Publikationen

Link

Navigation

  • Twitter
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Youtube
Presse

Ansprechpartner

Monika Larch
Monika Larch
Referentin
Telefon: +49 30 200786-167
Telefax: -267
mlarch@bve-online.de

Twitter

Facebook


Twitter

Facebook


  • 31.07.2018
    Welche schönen und welche nervigen Ereignisse verbindet ihr mit Essen und Sommer?
  • 20.07.2018
    Für immer Veggie-Day

Infothek


Pressemitteilungen

neuere Einträge

2008

23.12.2008, Berlin

Grüne Woche: Deutsche Wirtschaft initiiert Forum zum Thema Welternährung

Die Sicherstellung der Welternährung, die Lösung der Energiefrage und die Bekämpfung des Klimawandels - dies sind drei Schlüsselfragen für die Zukunft der Menschheit, die untrennbar miteinander verbunden sind. Die deutsche Wirtschaft nutzt deshalb in diesem Jahr das Forum Internationale Grüne Woche, um vom 16. bis 18. Januar 2009 gemeinsam mit 30 Agrarministern und über 1000 Experten der Agrar- und Ernährungswirtschaft aus aller Welt über globale Lösungsstrategien zu diskutieren...
19.12.2008, Berlin

Konjunkturreport Ernährungsindustrie Dezember 2008

Die Ernährungsindustrie erzielte im Oktober 2008 einen Umsatz von 13,8 Mrd. €. Dies entspricht einem Anstieg gegenüber dem Vormonat von 1,8% (+2,0% gegenüber dem Vorjahresmonat).
Positiv...
05.12.2008, Berlin

Informationen und Aktionen für Verbraucher

Unternehmen und Verbände der Ernährungsindustrie und der Lebensmittelwirtschaft präsentieren mit „Power fürs Leben – Essen und Bewegen“ zum zweiten Mal eine attraktive Ausstellung für die...
21.11.2008, Berlin

Konjunkturreport Ernährungsindustrie November 2008

Die Ernährungsindustrie erzielte im September 2008 einen Umsatz von 13,6 Mrd. €. Dies entspricht einem Anstieg gegenüber dem Vormonat um 6,3% (+10,0% gegenüber dem Vorjahresmonat). Der...
07.11.2008, Berlin

Preissenkungsoffensive im Lebensmittelhandel gefährdet Ernährungsindustrie

Die massiven Preissenkungen des Lebensmitteleinzelhandels in dieser Woche stehen nicht im richtigen Verhältnis zu den realen Entwicklungen im Lebensmittelmarkt. Die Bundesvereinigung der Deutschen...
07.11.2008, Berlin

Ernährungsindustrie formuliert politische Leitlinien zur „Grünen Gentechnik“

Die deutsche Ernährungsindustrie fordert von der Bundesregierung und der EU Rahmenbedingungen, die es ermöglichen, die Innovationspotenziale dieser Technologie zu nutzen. Vor dem Hintergrund der...
21.10.2008, Berlin

Ernährungsindustrie gegen bürokratische Gängelung in der Verbraucherpolitik

Die aktuelle Krise an den Finanzmärkten und die Abschwächung der Konjunktur wirken sich auch auf die Ernährungsindustrie aus. Mit einer weiteren Verunsicherung der Verbraucher, die sich in hoher Preissensibilität und Kaufzurückhaltung bei Lebensmitteln ausdrücken könnte, rechnet Jürgen Abraham, Vorsitzender der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE).
Diese Krise bietet aber auch die Chance der Rückbesinnung auf ...
17.10.2008, Berlin

Konjunkturreport Ernährungsindustrie Oktober 2008

Die Ernährungsindustrie erzielte im August 2008 einen Umsatz von 12,8 Mrd. EUR. Dies entspricht einem Rückgang gegenüber dem Vormonat von 3,8%. Die stärksten Einbußen entfielen - größtenteils...
15.10.2008, Berlin

Ernährungsindustrie formuliert Forderungen an globale Rohstoffsicherheit

Weltweit leiden immer noch rund 923 Mio. Menschen unter Hunger. Die Weltbevölkerung wird nach Prognosen der Welternährungsorganisation FAO bis 2050 um ca. 30% auf ca. 9 Milliarden Menschen anwachsen.
10.10.2008, Berlin

BVE kritisiert Beschränkung der Rohstoffbasis von Biokraftstoffen als kontraproduktiv

Als einen fatalen Vorschlag wertet BVE-Vorsitzender Jürgen Abraham die im Änderungsentwurf zum Bundes-Immissionsschutzgesetz vorgesehene Regelung, Palm- und Sojaöle bis auf weiteres nicht mehr auf...
17.09.2008, Berlin

BVE unterstützt zentrale Absatzförderung

„Die deutsche Ernährungsindustrie braucht auch in Zukunft eine zentrale Absatzförderung für ihre Erzeugnisse, um auf den internationalen Märkten erfolgreich sein zu können“, so Prof. Dr. Matthias Horst, Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie. In der heutigen mündlichen Anhörung vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe zur verfassungsrechtlichen Prüfung des Absatzfondsgesetzes erläuterte er die Notwendigkeit einer zentralen Absatzförderung für die mittelständische Ernährungsindustrie.
29.07.2008, Berlin

BVE gratuliert Dr. Peter Traumann zum 70. Geburtstag

Dr. Peter Traumann, von 1995 bis 2005 Vorsitzender der BVE, begeht am 30. Juli 2008 seinen 70. Geburtstag.

Neben seiner Aufgabe als Vorsitzender der Geschäftsführung des Gerolsteiner Brunnens hat...
27.06.2008, Berlin

Zweite Zukunftskonferenz Ernährungswirtschaft, 21.10.2008, Berlin

Bundesernährungsminister Horst Seehofer lädt ein zur Zweiten Zukunftskonferenz Ernährungswirtschaft am 21. Oktober 2008 in Berlin.

Nach einer erfolgreichen ersten „Zukunftskonferenz Ernährungswirtschaft“ 2006 in Magdeburg, möchten Bundesminister Seehofer und die Vorsitzenden der Wirtschaftsverbände Bundesvereinigung der Ernährungsindustrie e.V. (BVE), Jürgen Abraham, und Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE), Josef Sanktjohanser, mit einer Folgeveranstaltung den begonnenen Dialog zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über Strategien und Wege für mehr Wachstum, Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit für die Ernährungswirtschaft mit besonderem Fokus auf Ostdeutschland fortsetzen.
07.05.2008, Berlin

Ernährungsindustrie steigert Umsatz auf 147,6 Mrd. €

Trotz schwieriger Rohstoff- und Wettbewerbssituation hat die Ernährungsindustrie sich 2007 gut entwickelt. Anlässlich ihrer Mitgliederversammlung legte die BVE in ihrem Jahresbericht 2007/08 die...
11.03.2008, Berlin

Ernährungsindustrie informiert Bundeskanzlerin über die angespannte Rohstoffsituation für Lebensmittel und über die Folgen für deutsche Verbraucher

„Als viertgrößter Industriezweig mit einem Umsatz von 147,6 Mrd.€ und 517.000 Mitarbeitern leistet die Ernährungsindustrie einen wichtigen Beitrag für Wohlstand und Beschäftigung in Deutschland“, so Jürgen Abraham, Vorsitzender der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie. Er äußerte sich sehr zufrieden über den Meinungsaustausch führender Unternehmer mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, in dem man die Leistungsfähigkeit dieser wichtigen Konsumgüterbranche, die täglich 120Mio. Menschen mit hochwertigen Produkten versorgt, erläutert habe.
04.03.2008, Köln

Wertewandel verändert Wertschöpfungsstrategien im Lebensmittelmarkt

Rund 600 Top-Manager aus Industrie und Handel diskutierten am 3. und 4. März beim sechsten „Unternehmertag Lebensmittel“ in Köln über „Kunden – Märkte – Kommunikation“.
„Die Lebensmittelbranche hat als einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige in Deutschland die Aufgabe, in der Öffentlichkeit stärker über ihre tägliche Leistung für die Verbraucher zu informieren“, stellte Jürgen Abraham, Vorsitzender der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) auf dem „Unternehmertag Lebensmittel“ in Köln fest. „Wir stellen mit höchster Sorgfalt eine breite Palette hervorragender Produkte her, aus der die Verbraucher nach ihren individuellen Vorlieben und Bedürfnissen auswählen können“, so Abraham weiter.
25.01.2008, Berlin

<bild bild='326:power' breite='halbespalte' /><bild bild='490:logo-bve' breite='100' ausrichtung='links' /><bild bild='491:logo-bll' breite='50' ausrichtung='rechts' />

Verbraucher aller Altersgruppen, Schüler und Jugendliche haben sich von den Informations-, Genuss- und Bewegungsangeboten auf dem Gemeinschaftsstand "Power fürs Leben – Essen und Bewegen"...
18.01.2008, Berlin

Verbraucher müssen sich auf steigende Lebensmittelpreise einstellen – Augenmaß und Flexibilität beim Ausbau der Bioenergie erforderlich

Die steigende globale Nachfrage nach landwirtschaftlichen Rohstoffen und die damit verbundenen Konsequenzen waren Gegenstand einer Vortragsveranstaltung der BVE am 18.01.2008 im Rahmen der...
16.01.2008, Berlin

Ernährungsindustrie: Umsatz wächst real um 2,3%

Die Ernährungsindustrie hat 2007 eine positive Entwicklung genommen. Trotz schwieriger Beschaffungs- und Wettbewerbssituation in Deutschland haben die Unternehmen den Gesamtumsatz nach BVE-Schätzungen auf 147,4 Mrd. € steigern können. Das bedeutet einen nominalen Zuwachs von 6,7% im Vergleich zum Vorjahr, real wuchs die Branche um 2,3%. Mit diesem Umsatz gehört die Ernährungsindustrie zu den Top 5 der deutschen Industriezweige und sorgt mit rd. 517.000 Beschäftigten für einen wichtigen Beitrag zum Sozialprodukt.
15.01.2008, Berlin

Führende Unternehmen der Ernährungsindustrie und ihre Verbände zeigen Flagge für einen gesunden Lebensstil

Mit Informationsangeboten für eine ausgewogene Ernährung und richtiges Trinken sowie Anregungen für einen gesunden Lebensstil gestalten Verbände und führende Unternehmen der Ernährungsindustrie erstmals einen eigenständigen Messeauftritt auf der Internationalen Grünen Woche vom 18. bis 27. Januar 2008 in Berlin.
„Die Ernährungsindustrie muss näher an den Verbraucher heran“, so begründet Jürgen Abraham, Vorsitzender der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE), den verstärkten Auftritt der Lebensmittelhersteller auf Deutschlands führender Verbrauchermesse.
15.01.2008, Berlin

Geballte Motivation für einen gesunden Lebensstil

Nach Aussagen des Statistischen Bundesamtes stiegen die Preise für Lebensmittel im November 2007 im Vergleich zum November 2006 um 5,8%. Meldungen in der Presse, wonach Lebensmittel die Inflation anheizen, sind allerdings überzogen. Die gegenwärtigen Preissteigerungen verringern lediglich den Abstand zwischen der Entwicklung der allgemeinen Lebenshaltungskosten und den bisher ausgesprochen niedrigen Lebensmittelpreisen in Deutschland.
15.01.2008, Berlin

Deutsches Mineralwasser auf der IGW 2008

Nach Aussagen des Statistischen Bundesamtes stiegen die Preise für Lebensmittel im November 2007 im Vergleich zum November 2006 um 5,8%. Meldungen in der Presse, wonach Lebensmittel die Inflation anheizen, sind allerdings überzogen. Die gegenwärtigen Preissteigerungen verringern lediglich den Abstand zwischen der Entwicklung der allgemeinen Lebenshaltungskosten und den bisher ausgesprochen niedrigen Lebensmittelpreisen in Deutschland.
15.01.2008, Berlin

Bewegung ist der Schlüssel gegen Übergewicht

Nach Aussagen des Statistischen Bundesamtes stiegen die Preise für Lebensmittel im November 2007 im Vergleich zum November 2006 um 5,8%. Meldungen in der Presse, wonach Lebensmittel die Inflation anheizen, sind allerdings überzogen. Die gegenwärtigen Preissteigerungen verringern lediglich den Abstand zwischen der Entwicklung der allgemeinen Lebenshaltungskosten und den bisher ausgesprochen niedrigen Lebensmittelpreisen in Deutschland.
08.01.2008, Berlin

Partner-Pressekonferenz "Power fürs Leben" der Internationalen Grünen Woche Berlin

Gemeinsam mit führenden Unternehmen und Fachorganisationen der Ernährungswirtschaft gestalten die Spitzenverbände Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) und der Bund für...
ältere Einträge