Publikationen

Link

Navigation

  • Twitter
  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn
  • Youtube
Presse

Infothek


Pressemitteilungen

04.02.2019, Berlin

BVE-Konjunkturreport Ernährungsindustrie 01-19

Die deutsche Ernährungsindustrie erwirtschaftete im November 2018 einen Umsatz von 15,9 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahr sank er damit um 1,7 Prozent. Grund für diese Entwicklung war vor allem eine Verringerung der Absatzmenge um 2,2 Prozent.
16.01.2019, Berlin

Minhoff ruft Politik und Unternehmen zu mehr Bekenntnis für Europa auf

Anlässlich der Internationalen Grünen Woche 2019 veröffentlicht die...

Terminkalender

26
Feb
26.02.2019 10:00 - 15:00 Uhr, HDLE, Berlin

BVE-Ausschuss für Umwelt-, Klima- und Energiepolitik

05
-
08
Mär
05.-08.03.2019, Tokyo

Japan: Foodex Japan 2019

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat die...

Consumers' Choice '17: Neue Muster in der Ernährung - Die Verbindung von Genuss, Gesundheit und Gemeinschaft in einer beschleunigten Welt

06.10.2017

Vielfalt ‚made in Germany’ - Warum Verbraucher alles essen können, was sie möchten.
Strategien der Lebensmittelhersteller im Ernährungswandel

Die Consumers‘ Choice 2017 zeigt, wie sich der Lebensmittelmarkt an die schnelllebigen Ernährungstrends unserer Gesellschaft anpasst, welche Produkte und Marketingkonzepte daraus entstehen und welche Erfolgsfaktoren die Dauerhaftigkeit solcher Trends bestimmen. Aus den Daten von 30.000 Haushalten in Deutschland haben die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) und die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) spannende Erkenntnisse zu einschneidenden Nachfrageveränderungen am deutschen Lebensmittelmarkt gewonnen. Wir bedanken uns bei unseren Partnern für dieses Engagement – die Anuga 2017 wird Industrie und Handel beste Gelegenheit bieten, sich über die Studienergebnisse auszutauschen und gemeinsam in der Branche Strategien im Ernährungswandel für eine gesteigerte Kundenorientierung zu diskutieren.

Ohne Zweifel bestimmt der Verbraucher das Ausmaß und die Qualität des Lebensmittelangebotes. Über 81 Millionen qualitäts- und preisbewusste Konsumenten entscheiden täglich an der Ladentheke über den Erfolg von Produkten und Herstellern. Aus ihren Ansprüchen resultiert ein
Lebensmittelangebot von mehr als 170.000 Produkten, welches heute so hochwertig, sicher, nachhaltig, vielfältig und preiswert ist wie nie zuvor. Was nach Überfluss klingt, deckt nach Aussagen des Handels aber gerade einmal das übliche Produktsortiment einer einzigen Filiale eines namhaften
Baumarktunternehmens ab. Wahr ist auch: Lebensmittel, die nicht gebraucht und gekauft werden, gibt es nicht – das garantiert der Wettbewerb.

Die beachtliche Vielfalt an Lebensmitteln beschränkt sich jedoch nicht auf quantitative, sondern betrifft insbesondere auch qualitative Aspekte. Dabei unterliegt das Lebensmittelangebot einem ständigen Wandel, die Ansprüche der Kunden an Produkte und Hersteller steigen stetig. Die Folge: 40.000 neue Produkte kommen jährlich auf den Markt, nur gut 13.000 behaupten sich über zwei Jahre hinaus, der Rest weicht neuen Trends. Consumers‘ Choice 2017 hinterfragt in seiner 7. Ausgabe, welche Produkt- und Ernährungstrends sich dauerhaft am Markt etablieren, und zeigt auf, wie Lebensmittelhersteller aus diesen Trends neue Wertschöpfungspotentiale erschließen können.

Der Umgang der Verbraucher mit dem Ernährungswohlstand hierzulande lässt sich wohl am besten mit dem folgenden Sprichwort umschreiben: ‚Wer nicht das Bittere gekostet hat, weiß nicht, was Zucker ist‘. Heute definieren sich immer mehr Menschen über die Art, was sie essen und wie sie essen. Wir können es uns heute leisten, höchste Ansprüche an unsere Lebensmittel zu stellen, da wir keinen Mangel kennen.