Publikationen

Link

Navigation

  • Twitter
  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn
  • Youtube
Themen

Infothek


Pressemitteilungen

05.04.2019, Berlin

EU ist keine Selbstverstaendlichkeit - Lebensmittelbranche wirbt fuer ein einheitliches Europa

Freie Grenzen für Personen und Waren, keine Zölle und gleiche...
03.04.2019, Beriln

BVE-Konjunkturreport Ernährungsindustrie 03-19

Konjunktur
Die deutsche Ernährungsindustrie erwirtschaftete im Januar 2019...

Terminkalender

24
-
26
Apr
24.-26.04.2019, Ho-Chi-Minh-Stadt

Vietnam: Food & Hotel Vietnam 2019

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat die...
05
Jun
05.06.2019 11:00 - 16:00 Uhr, Bonn, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Außenwirtschaftsseminar

Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien stellen eine wichtige Komponente dar, um den Herausforderungen einer sicheren Energieversorgung sowie des Klimaschutzes Rechnung zu tragen. Die damit verbundenen staatlichen Förderungen müssen mit Augenmaß erfolgen.

Um die Energiekosten für stromintensive Großverbraucher zu begrenzen, sind mehrere Ausnahmeregelungen, wie zum Beispiel die EEG-Ausgleichsregelung, entstanden. Sie soll Unternehmen, die im internationalen Wettbewerb stehen, von Steuern und Abgaben entlasten und eine Benachteiligung gegenüber Mitbewerbern verhindern. Im Rahmen der EEG-Novelle 2014 konnte die BVE aktiv dazu beitragen, dass einzelne Branchen, wie zum Beispiel die Ernährungsindustrie, nicht aus dem Anwendungsbereich der Ausgleichsregelung ausgeschlossen worden sind.

Erneuter Handlungsbedarf kann durch die Umsetzung der vorgesehenen „Verordnung zu durchschnittlichen Strompreisen für die Besondere EEG-Ausgleichsregelung“ entstehen. Die BVE hat sich bereits im Vorfeld dafür ausgesprochen, durch eine Anpassung des EEG sicherzustellen, dass betroffene Unternehmen weiterhin einen Ausgleich in Anspruch nehmen können.