Link

Navigation

  • Twitter
  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn
  • Youtube

Twitter


Forum Nachhaltiges Palmöl

Aufruf an die Food-Service Unternehmen

Zahlreiche Unternehmen kooperieren bereits mit den Tafeln oder anderen Organisationen. All diejenigen, die aufgrund der Corona-Krise nun vermehrt Lebensmittel nicht verkaufen können, finden in Alina Scheufele (030 20059-7614, scheufele@tafel.de) die Ansprechpartnerin für Großspenden.

Pressemitteilungen

01.10.2020, Berlin

BVE-Konjunkturreport Ernährungsindustrie 10-20

Konjunktur
Die deutsche Ernährungsindustrie erwirtschaftete im Juli 2020...
29.09.2020, Berlin/Bonn

Vermeidung von Lebensmittelabfällen ist Teil der DNA der Lebensmittelhersteller

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Lebensmittelverschwendung und...

Terminkalender

27
Okt
27.10.2020 10:00 - 15:30 Uhr, Online-Seminar

BVE-Fachtagung „Energiewende in der Ernährungsindustrie“

18
Jan
18.01.2021 09:30 - 18:00 Uhr, Berliner Congress Center

Farm & Food 4.0

10
Jun
10.06.2021 10:00 - 17:00 Uhr, Berlin, Auswärtiges Amt

Außenwirtschaftstag der Agrar- und Ernährungswirtschaft 2021

Der 9. Außenwirtschaftstag von BVE, BMEL und Auswärtigem Amt findet am 10. Juni 2021 im Auswärtigen Amt statt.

EU-Biodiversitätsstrategie 2030

Vergrößern
Am 20.Mai 2020 wurde die EU-Biodiversitätsstrategie 2030 „Bringing back nature in our lives“ der Europäischen Kommission veröffentlicht. Die BVEbegrüßt das Ziel der Kommission, einen ganzheitlichen Ansatz zum Erhalt der Biodiversität im Rahmen des „Green Deals“ bis 2030 zu verfolgen, damit die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals) der UN erreicht werden können.

Hier geht's zum Beitrag.

Wer macht die Lebensmittelpreise?

Vergrößern
Die Preise für Lebensmittel in Deutschland liegen über dem EU-Durchschnitt – sind sie trotzdem noch zu günstig? Zuletzt sorgten PENNY und die Universität Augsburg mit ihrer Aktion rund um die „wahren Kosten“ von Lebensmitteln für Aufsehen. Sie legten ihr Augenmerk auf die Folgekosten der Umweltauswirkungen. Doch wie kommen die gewöhnlichen Lebensmittelpreise überhaupt zu Stande?

Hier geht's zum Beitrag.

Regionalität – der Schlüssel zu Versorgungsicherheit?

Vergrößern
Kurzzeitige Störungen in internationalen Wertschöpfungsketten und Lieferengpässe während der COVID-19 Pandemie haben die Diskussionen angefacht, ob und wie internationale Abhängigkeiten reduziert werden sollten, um die Produktion und Bereitstellung von ausreichend Lebensmitteln auch in Krisenzeiten sicherzustellen. Ist Reshoring der richtige Ansatz?

Hier geht's zum Beitrag.

Infothek