Publikationen

Link

Navigation

  • Twitter
  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn
  • Youtube

Twitter


Pressemitteilungen

04.02.2019, Berlin

BVE-Konjunkturreport Ernährungsindustrie 01-19

Die deutsche Ernährungsindustrie erwirtschaftete im November 2018 einen Umsatz von 15,9 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahr sank er damit um 1,7 Prozent. Grund für diese Entwicklung war vor allem eine Verringerung der Absatzmenge um 2,2 Prozent.
16.01.2019, Berlin

Minhoff ruft Politik und Unternehmen zu mehr Bekenntnis für Europa auf

Anlässlich der Internationalen Grünen Woche 2019 veröffentlicht die...

Terminkalender

26
Feb
26.02.2019 10:00 - 15:00 Uhr, HDLE, Berlin

BVE-Ausschuss für Umwelt-, Klima- und Energiepolitik

05
-
08
Mär
05.-08.03.2019, Tokyo

Japan: Foodex Japan 2019

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat die...

Lebensmittelverschwendung: Jeder Einzelne ist gefragt

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Sonntag in ihrem wöchentlichen Podcast an das Ziel der Bundesregierung, die Menge der weggeworfenenen Lebensmittel bis 2030 zu halbieren, erinnert. Nahrungsmittel seien zu wertvoll, um in der Tonne zu landen. Zu diesem Zweck wird Julia Klöckner (CDU), Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, in dieser Woche ihre „Strategie zur Reduzierung von Lebensmittelverschwendung“ vorstellen. Nichtsdestoweniger könne das Ziel nur erreicht werden, wenn jeder Einzelne – von den Verbrauchern bis zu den Lebensmittelherstellern – Verantwortung übernehme.

Hier geht's zum Beitrag.

Bioprodukte kommen in der Mitte der Gesellschaft an

Vom 13. bis 16. Februar findet die 30. Biofach in Nürnberg statt. Auf der weltweit größten Messe für Bioprodukte kann eine Branche ihren Aufstieg vom Nischenmarkt zum Kassenschlager feiern. Laut der Consumers‘ Choice Studie 2017 konnte der Umsatz von Biowaren um jährlich über sechs Millionen Euro gesteigert werden. Im Durchschnitt geben die Verbraucherinnen und Verbraucher einen Anteil von 5,7 Prozent der Gesamtlebensmittelausgaben (inklusive Getränke) für Bionahrungsmittel aus. Zehn Jahre zuvor waren es lediglich 2,7 Prozent.

Hier geht's zum Beitrag.

Erhalt der Biodiversität: Lebensmittelhersteller übernehmen Verantwortung

Landökosysteme bilden die Grundlage der Lebensmittelproduktion. Die Verantwortung, Böden, Lebensräume und Biodiversität zu bewahren, trägt auch die Ernährungsindustrie. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um bio- oder konventionelle Betriebe – in Deutschland oder weltweit – handelt.

Hier geht's zum Beitrag.

Infothek