Link

Navigation

  • Twitter
  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn
  • Youtube
Veranstaltungen

Infothek

 
 

Pressemitteilungen

30.11.2021, Berlin

BVE-Konjunkturreport Ernährungsindustrie 12-21

Konjunktur
Die deutsche Ernährungsindustrie erwirtschaftete im September...
26.11.2021, Berlin

Verständnis für Absage der Internationalen Grünen Woche 2022

Zur Absage der Internationalen Grünen Woche (IGW) 2022 erklärt Christoph...

Terminkalender

IGW 2022 – der Geschmack der Zukunft endlich wieder live erlebbar

18.10.2021

Der Lebensmittelverband Deutschland und die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) machen den Geschmack der Zukunft wieder live erlebbar. Wenn die Internationale Grüne Woche (IGW) 2022 ihre Tore öffnet, stellen am Gemeinschaftsstand der Lebensmittelbranche etablierte Unternehmen und junge Start-Ups ihre Innovationen in Sachen Nachhaltigkeit und Geschmack vor.

Die Messe Berlin hat eine Entscheidung getroffen – vom 21. bis zum 30. Januar 2022 öffnet die IGW, die weltgrößte Verbrauchermesse für Ernährung und Landwirtschaft, endlich wieder ihr Tore für interessierte Messebesucherinnen und Messebesucher. Nach der pandemiebedingten Pause in diesem Jahr macht ein strenges Hygienekonzept und die – von der Messe Berlin präferierte – 2G-Regelung eine analoge Messe endlich wieder möglich. Der Lebensmittelverband Deutschland und die BVE freuen sich darauf, das bewährte Konzept „Wie schmeckt die Zukunft“, das dieses Jahr als „Zukunft schmeckt“ on Tour erfolgreich durch Deutschland gezogen ist, wieder gemeinsam mit Partnern der gesamten Wertschöpfungskette, u. a. McDonalds Deutschland, Nestlé Deutschland und REWE, auf das Berliner Messegelände zu bringen. Die Zukunft der Lebensmittelbranche orientiert sich dabei eng an den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen. Essen wird ganzheitlich gedacht, die Gesundheit von Mensch, Umwelt und Tier gleichermaßen im Blick. Pflanzenbasierte Zutaten, mehr Tierwohl, nachhaltige Verpackungslösungen, neue Konzepte vom Anbau bis zum Verkauf und natürlich die geschmackliche Vielfalt und Wahlfreiheit als tragende Säulen. In den Genuss konkreter Beispiele zum Anschauen, Erleben und Probieren kommen Politik und Öffentlichkeit in Halle 3.2. am Gemeinschaftsstand von Lebensmittelverband und BVE.