Publikationen

Link

Navigation

  • Twitter
  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn
  • Youtube
Themen

Infothek


Pressemitteilungen

28.05.2020, Berlin

Farm-to-Fork-Strategie: Versorgungssicherheit und Nachhaltigkeit brauchen einen funktionierenden Markt

Anlässlich der heutigen Sondersitzung von Agrarministerkonferenz und...
26.05.2020, Berlin

Grundsatzposition nachhaltigere Lebensmittelsysteme: Lebensmittelwirtschaft sieht sich als Teil der Lösung

Die Lebensmittelwirtschaft veröffentlicht erstmals eine gemeinsame...

Terminkalender

09
Sep
09.09.2020 09:30 - 16:30 Uhr, Gustav-Stresemann-Institut, Bonn

BVE-Krisenmanagement Modul: „Recht und Behörde“

Am 09. September 2020 veranstaltet die BVE in Kooperation mit der AFC Risk & Crisis Consult eine neue Ausgabe ihrer Veranstaltungsreihe BVE-Krisenmanagement.
01
Okt
01.10.2020 09:30 - 16:30 Uhr, HDLE, Claire-Waldoff-Straße 7, Berlin

BVE-Krisenmanagement Modul: „Krise und Kommunikation“

Am 01. Oktober 2020 veranstaltet die BVE in Kooperation mit der AFC Risk & Crisis Consult eine neue Ausgabe ihrer Veranstaltungsreihe BVE-Krisenmanagement.
18
Jan
18.01.2021 09:30 - 18:00 Uhr, Berliner Congress Center

Farm & Food 4.0

BVE-Konjunkturreport Ernährungsindustrie 06-19

05.07.2019
Die deutsche Ernährungsindustrie erwirtschaftete im April 2019 einen Umsatz von 15,8 Milliarden Euro, das entspricht einem Wachstum von 9,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Hierbei wird das Wachstum durch eine Verkaufspreissteigerung und eine Absatzsteigerung im In- und Ausland verantwortet. Die Gesamtabsatzmenge stieg um 7,7 Prozent, die Absatzmengen im Ausland konnten ebenfalls einen leichten Anstieg verzeichnen. Insgesamt konnte im Export ein nominales Wachstum von 2,4 Prozent und ein reales Wachstum von 0,4 Prozent im Vorjahresvergleich erzielt werden. Somit exportierte die Ernährungsindustrie im April 2019 Lebensmittel und Getränke im Wert von insgesamt 4,9 Milliarden Euro ins Ausland. Der kalender- und saisonbereinigte Produktionsindex stieg im Vorjahresvergleich um 5,6 Prozent.

Den vollständigen Report können Sie hier einsehen.