Publikationen

Link

Navigation

  • Twitter
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Youtube
Presse

Ansprechpartner

Monika Larch
Monika Larch
Referentin
Telefon: +49 30 200786-167
Telefax: -267
mlarch@bve-online.de

Twitter

Facebook


Twitter

Facebook


  • 31.07.2018
    Welche schönen und welche nervigen Ereignisse verbindet ihr mit Essen und Sommer?
  • 20.07.2018
    Für immer Veggie-Day

Infothek


NürnbergMesse und BVE laden ein zur Fachveranstaltung „Getränkeherstellung 4.0 – Digitalisierung und ihre Herausforderungen“ im Rahmen der BrauBeviale 2018

13.11.2018, Berlin
Im Rahmen der BrauBeviale 2018 in Nürnberg laden die NürnbergMesse und die Bundesvereinigung der deutschen Ernährungsindustrie (BVE) am 14. November 2018 zur Vortragsveranstaltung „Getränkeherstellung 4.0 – Digitalisierung und ihre Herausforderungen“ ein. Von 11:30 Uhr –13:15 Uhr in Halle 1, Stand 1 –350 erhalten die Teilnehmer Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die Digitalisierung von Anlagen und Maschinen und zur digitalen Kundenkommunikation.

„Auch in der Industrie kann Digitalisierung durch intelligente Produktionsverfahren höhere Produktivität und Effizienz erzielen. Die Hersteller von Nahrungsmitteln und Getränken haben deshalb eine hohe Erwar-tungshaltung. Durch den Druck auf den Absatzmärkten und steigende Verbraucheranforderungen sind die Unternehmen gezwungen, Produkte und Prozesse in immer kürzeren Zyklen zu optimieren, einschließlich der Kostenseite. Digitalisierung ist dabei ein wichtiges Hilfsmittel. Mit unserer Veranstaltung wollen wir gerade kleinen und mittelständischen Unternehmen wichtige Impulse geben, hier nicht den Anschluss zu verlieren“, erklärt Peter Feller, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der BVE.

Im Rahmen der BrauBeviale vom 13.-15. November 2018 stellen Aussteller entlang der gesamten Prozesskette ihre Produkte, Lösungen, neue Technologien und Trends zur Herstellung von Bier, Wasser, alkoholfreien Getränken, Spirituosen, Wein, Sekt sowie flüssigen Molkereiprodukten vor. Mit knapp 38.000 Fachbesuchern war die Messe im Jahr 2016 die international wichtigste Investitionsgütermesse der gesamten Prozesskette der Getränkeherstellung.

Die Ernährungsindustrie ist mit rund 595.506 Beschäftigten in 6.044 Betrieben der viertgrößte Industriezweig Deutschlands, zuverlässig versorgt sie 82 Millio-nen Verbraucher mit hochwertigen und preiswerten Lebensmitteln. Mit einer Exportquote von 33,5 Prozent schätzen zudem Kunden weltweit die Qualität deutscher Produkte. Die Branche ist klein- und mittelständisch geprägt: 90 Prozent der Unternehmen der deutschen Ernährungsindustrie gehören dem Mittelstand an.