Publikationen

Link

Navigation

  • Twitter
  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn
  • Youtube
Presse

Ansprechpartner

Kai Falk
Geschäftsführer Handelsverband Deutschland (HDE)
Telefon: +49 30 726250-60
falk@hde.de

Twitter


Infothek


Lebensmittelwirtschaft fordert bezahlbare Energie- und Rohstoffpreise

22.03.2013, Köln


Die Lebensmiittelwirtschaft forderte auf dem Unternehmertag Lebensmittel in Köln, dass Energie und Rohstoffe auch in Zukunft bezahlbar bleiben müssen.

Vor mehr als 400 Gästen aus Politik und Wirtschaft stellte HDE-Präsident Josef Sanktjohanser fest: „Die Energiewende ist ein Mammutprojekt und kann nur gelingen, wenn alle an einem Strang ziehen. Dafür muss vor allem eine faire Kostenverteilung sichergestellt werden. Die Verbraucher und die nicht von der EEG-Umlage befreiten Unternehmen dürfen nicht unverhältnismäßig zur Kasse gebeten werden.“

Der BVE-Vorsitzende Jürgen Abraham betonte: „Die Weltmarktpreise für Agrarrohstoffe bewegen sich nach wie vor auf einem sehr hohen Niveau. Zu den größten Herausforderungen im Rohstoffbereich gehört die Sicherstellung der Verfügbarkeit von Agrarrohstoffen zu bezahlbaren Preisen. Die Unternehmen müssen sich gegen Rohstoffpreisschwankungen absichern können, Warentermingeschäfte sind hierfür ein unabdingbares Geschäft.“

Die Themen Energie- und Rohstoffpreise diskutierten auf dem Unternehmertag Lebensmittel außerdem unter anderem Staatssekretärin Ursula Heinen-Esser aus dem Bundesumweltministerium, Professor Michael Hüther vom Institut der Deutschen Wirtschaft in Köln sowie Vertreter aus Handel, Industrie und Wissenschaft.

Der Unternehmertag Lebensmittel ist eine gemeinsame Veranstaltung der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) und des Handelsverbandes Deutschland (HDE). Der Kongress fand in diesem Jahr bereits zum elften Mal statt.

Vorträge und Impressionen vom Unternehmertag 2013 finden Sie unter:
www.unternehmertag-lebensmittel.de und: