Publikationen

Link

Navigation

  • Filetspitzen
  • Twitter
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Youtube
Presse

Ansprechpartner

Olivier Kölsch
Olivier Kölsch
Referent
Telefon: +49 30 200786-157
Telefax: -257
okoelsch@bve-online.de

Twitter

Facebook


Twitter

Facebook


  • 04.07.2017
    Die Isländer löffeln Skyr zwar schon seit Jahrhunderten, aber was genau ist das eigentlich - Quark, Frischkäse oder doch Joghurt? Professor Nöhle hat sich für unseren Blog Filetspitzen.de das traditionell ...
    mehr lesen
  • 29.06.2017
    Resteverwertung mal anders: Eine US-amerikanische Eiscrememanufaktur rührt Eis aus übrig gebliebenen Lebensmitteln an, egal ob aus veganer Mayonnaise oder Zitrusfrüchten. No more #foodwaste!
    mehr lesen

Infothek


US Nahrungsmittelmarkt: Gute Perspektiven für deutsche Lebensmittel

13.08.2010, Berlin
310 Millionen Verbraucher in den USA konsumieren jährlich Nahrungsmittel im Wert von 1,1 – 1,2 Bill. US-Dollar. Da sich die konjunkturellen Rahmenbedingungen in den ersten Monaten 2010 im Vergleich zum Vorjahr verbessert haben, ist für dieses Jahr ein steigender Branchenumsatz zu erwarten. Eine stabile Nachfrage und ein hohen Importbedarf bieten auch Lebensmitteln aus Deutschland gute Absatzchancen auf dem US-amerikanischen Nahrungsmittelmarkt.

Die USA zählt neben Russland und der Schweiz zu den wichtigsten Importländern für deutsche Lebensmittel. Die relative Stärke des US-Dollars gegenüber dem EURO dürfte die Lieferchancen deutscher Hersteller noch weiter erhöhen. Zu den Top 5 der importierten Nahrungsmittelgruppen aus Deutschland zählen Getreide und Getreideerzeugnisse, Zucker und Zuckerwaren, Gemüse und Früchte, Milch und Milcherzeugnisse sowie Fleisch und Fleischerzeugnisse.

Besonders nachgefragt von den amerikanischen Verbraucher sind „Organic Food“, „Functional Food and Drinks“, „Low Fat Food“, Fertiggerichte, „Private Label Produkte“ und Tiefkühlprodukte.
Weitere aktuelle Informationen zum Lebensmittelmarkt USA finden Sie im GTAI Bericht „US-Nahrungsmittelmarkt bietet gute Absatzchancen“.

In enger Zusammenarbeit zwischen German Foods North America und der German Export Association for Food and Agri Products (GEFA) soll im Oktober 2010 eine Oktoberfest Promotion bei ausgewählten Einzelhändlern in den USA umgesetzt werden.
Ein Flyer mit weiteren Informationen und einem Anmeldeformular zum „German Oktoberfest“ steht hier zum Download für Sie bereit.