Publikationen

Link

Navigation

  • Filetspitzen
  • Twitter
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Youtube
Bundestagswahl '17

Infothek


Pressemitteilungen

07.02.2018, Berlin

Ernährungsindustrie begrüßt Einigung auf Koalitionsvertrag und Anerkennung der Leistung der Industrie

Zum Abschluss der Koalitionsverhandlungen erklärt Christoph Minhoff,...
31.01.2018, Berlin

BVE-Konjunkturreport Ernährungsindustrie 1-18

Konjunktur
Im November 2017 erwirtschaftete die deutsche...

Terminkalender

20
-
21
Feb
20.02.2018 08:00 Uhr - 21.02.2018 15:30 Uhr, nhow Berlin

10. Food Safety Kongress

Die BVE ist Kooperationspartner des 10. Food Safety Kongress.
01
Mär
01.03.2018 10:00 - 16:00 Uhr, Berlin, HDLE

Fachtagung Compliance

BVE-Positionen



Anlässlich der Bundestagswahl 2017 hat die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährunsindustrie (BVE) bereits im November 2016 ihre Wahlpositionen veröffentlicht. Darin formuliert sie zehn, für die deutsche Ernährungsindustrie relevante, wirtschaftspolitische Forderungen an die Politik.

„Die Ernährungsindustrie ist der drittgrößte Industriezweig Deutschlands und ein Garant für Wohlstand und Beschäftigung. Gleichzeitig sieht sich die Branche mit erschwerten Marktbedingungen konfrontiert: Der Wettbewerb, die Produktionskosten und der Bedarf an Fachkräften steigen und belasten zunehmend die Ertragslage der Lebensmittelhersteller. Ohne industrielle Veredelung von Lebensmitteln sind Fortschritt, Gesundheit, Wohlstand und Nachhaltigkeit heute nicht zu erreichen und die globalen Probleme der Menschheit nicht zu lösen. Um diesen Ernährungswohlstand auch in Zukunft zu sichern, um fähig zu sein, globale Verantwortung anzunehmen und anzugehen, um künftigen Generationen die gleichen Chancen und Angebote machen zu können, benötigt die Branche die richtigen Rahmenbedingungen. Dafür treten wir als Dachverband der gesamten Ernährungsindustrie ein“, erklärt BVE-Hauptgeschäftsführer Christoph Minhoff.