Publikationen

Link

Navigation

  • Filetspitzen
  • Twitter
  • Facebook
  • Youtube
Themen

Ansprechpartner

Olivier Kölsch
Olivier Kölsch
Referent
Telefon: +49 30 200786-157
Telefax: -257
okoelsch@bve-online.de

Infothek


Pressemitteilungen

15.03.2017, Berlin

Weltverbrauchertag 2017 – Selbstbestimmtheit der Verbraucher stärken

Anlässlich des heutigen Weltverbrauchertages erklärt Christoph Minhoff,...
09.03.2017, Berlin

BVE-Konjunkturreport Ernährungsindustrie 2-17

Konjunktur
Die Ernährungsindustrie konnte im Dezember 2016 einen Umsatz...

Terminkalender

25
-
27
Apr
25.-27.04.2017, Ho-Chi-Minh-Stadt

Food & Hotel Vietnam 2017

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat die...
10
Mai
10.05.2017 10:00 - 16:30 Uhr, Berlin, HDLE, Claire-Waldof-Straße 7

BVE-Krisenmanagement: Seminar Modul "Reklamation und Krise"

Fachseminar aus der Reihe "BVE-AFC-Krisenmanagement"

Der deutsche Außer-Haus-Markt

Die hohe Mobilität unserer Gesellschaft bewirkt, dass die Verpflegung außer Haus immer mehr an Bedeutung gewinnt. Die vielfältigen gastronomischen Anbieter im Außer-Haus-Markt sind wichtige Absatzpartner für die Ernährungsindustrie. Bereits heute ist der Außer-Haus-Markt nach dem Lebensmitteleinzelhandel der zweitwichtigste Absatzkanal für die deutsche Ernährungsindustrie.

Der Außer-Haus-Markt umfasst vier Bereiche:
- Bedienungsgastronomie / Hotels
- Schnellservicerestaurants und Imbisse
- Arbeits- und Ausbildungsplatzverpflegung
- Erlebnis- und Freizeitgastronomie.

Laut dem CRESTonline Panel der npdgroup Deutschland in Nürnberg war das Jahr 2015 nicht nur eine Fortsetzung der positiven Trends aus den Vorjahren, sondern ein wahres Rekordjahr. 2015 wurde im deutschen Außer-Haus-Markt ein Umsatz von knapp 73,6 Milliarden Euro erzielt. Dies entspricht einem Plus von 3,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Von der positiven Umsatzentwicklung profitierten alle vier Marktsegmente, allen voran die Arbeits- und Ausbildungsplatzverpflegung (+4,4 Prozent). Danach folgen die Schnellgastronomie (+3,7 Prozent), die klassischen Bediengastronomie und Hotellerie (+3,1 Prozent) sowie die Erlebnis- und Freizeitgastronomie (+3,0 Prozent).

Die BVE ist sich der Bedeutung dieses Absatzkanals für die Ernährungsindustrie bewusst und bietet ihren Mitgliedern mit dem BVE-Arbeitskreis Food Service eine Möglichkeit zum Austausch über aktuelle Entwicklungen und Trends. Der Arbeitskreis versteht sich als Plattform für die Kommunikation mit wichtigen Partnern aus den Bereichen Großhandel, Catering, Gastronomie und Medien.

Schulverpflegung: ein Viertel landet in der Tonne!

Gemeinsam mit der Verbraucherzentrale NRW und der Vernetzungsstelle Schulverpflegung NRW hat United Against Waste (UAW) das Forschungsprojekt REFOWAS (REduce FOod WASte) fachlich begleitet und mit...
Mehr lesen

Ausser-Haus-Markt Konosumausgaben 2015

Der private Außer-Haus-Konsum gewinnt in Deutschland zunehmend an Bedeutung. Immer mehr Menschen nutzen das vielfältige gastronomische Angebot und verzichten zugunsten von regelmäßigen Besuchen in...
Mehr lesen

Aktionswoche „Genießen ohne Reste“ in über 750 Kantinen vom 30. Mai bis 6. Juni 2016

Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche „Genießen ohne Reste“ vom 30. Mai bis 6. Juni 2016 rufen die Initiative „Zu gut für die Tonne!“ des Bundesministeriums für Ernährung und...
Mehr lesen

Rekordumsätze im deutschen Außer-Haus-Markt 2015

Der private Außer-Haus-Konsum gewinnt in Deutschland zunehmend an Bedeutung. Immer mehr Menschen nutzen das vielfältige gastronomische Angebot und verzichten...
Mehr lesen

INTERNORGA GV-Barometer 2016

Wie in den Vorjahren zeigen sich die Anbieter von Verpflegung in Betriebsrestaurants, Heimen oder Klinken 2016 investitionsfreudig. Nach den aktuellen Ergebnissen des traditionell im Vorfeld der...
Mehr lesen Download