Publikationen

Link

Navigation

  • Filetspitzen
  • Twitter
  • Facebook
  • Youtube
Presse

Ansprechpartner

Laura Busch
Laura Busch
Referentin
Telefon: +49 30 200786-152
Telefax: -252
lbusch@bve-online.de

Twitter

Facebook


Twitter

Facebook


  • 02.05.2017
    Die Deutsche Lebensmittelwirtschaft setzt auf nachhaltiges, zertifiziertes Palmöl. Die Ölpalme ist die effizienteste Pflanze zur Öl- und Fettgewinnung.
    mehr lesen
  • 21.04.2017
    Das finden wir auch
    mehr lesen

Infothek


BVE-Mitglieder ernennen Dr. Wolfgang Ingold erneut zum Vorsitzenden

30.03.2017, Berlin
Die Mitgliederversammlung der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e. V. (BVE) hat Dr. Wolfgang Ingold, Geschäftsführer Franz Wiltmann GmbH & Co. KG Westfälische Fleischwarenfabrik, zum dritten Mal in Folge zum Vorsitzenden gewählt.

„Als wirtschaftspolitischer Spitzenverband der Ernährungsindustrie ist die BVE in branchenübergreifenden Angelegenheiten heute anerkannt wie selten zuvor. Diesen Weg möchten wir weiter fortsetzen. Von der Politik fordere ich als Vorsitzender ein klares Bekenntnis zur modernen Lebensmittelproduktion sowie die Schaffung eines branchengerechten Marktumfeldes zum Erhalt der internationalen Wettbewerbsfähigkeit der Branche“, so Dr. Ingold.

Zum stellvertretenden Vorsitzenden ernannte die Mitgliederversammlung einstimmig Dr. Christian von Boetticher, Geschäftsführer der Peter Kölln GmbH & Co. KGaA. Darüber hinaus wurde Dr. Werner Hildenbrand, Vorsitzender der Geschäftsführung Hengstenberg GmbH & Co. KG, in seinem Amt als Schatzmeister und stellvertretender Vorsitzender bestätigt. Als Ehrenvorsitzender bleibt Jürgen Abraham weiterhin Mitglied des Vorstandes.

Eine vollständige Liste der gewählten BVE-Vorstandsmitglieder können Sie hier einsehen.

Die Ernährungsindustrie ist mit rund 581.000 Beschäftigten in 5.850 Betrieben der drittgrößte Industriezweig Deutschlands, zuverlässig versorgt sie 81 Millionen Verbraucher mit hochwertigen und preiswerten Lebensmitteln. Mit einer Exportquote von 33 Prozent schätzen zudem Kunden weltweit die Qualität deutscher Produkte.